Angang 2019 habe ich angefangen, mich mit dem Thema Smart Home auseinanderzusetzen. Zwar sind die Möglichkeiten in Mietwohnungen begrenzt, dennoch ließ sich das eine oder andere smarte System implementieren.

openHAB 2

Der openHAB 2 Server steuert alle eingesetzten Smart Home Komponenten über ein System und ermöglicht die Interaktion zwischen verschiedenen Herstellern. Darüber hinaus liefert es astronomische Daten und Wetterinformationen.

Philips Hue

Das Philips Hue System ist für die Beleuchtung der Wohnung zuständig. Neben der Bridge verwende ich GU10 Spots von GLEDOPTO, sowie Dimmerschalter und Bewegungsmelder.
Um die originale Schaltelektrik nicht umbauen zu müssen (Mietwohnung!) habe ich lediglich die Schaltabdeckungen entfernt und die Dimmerschalter mit Hilfe von Adaptern/Blenden montiert.

iPhone

Das iPhone wird zur Anwesenheitserkennung verwendet und steuert dadurch z.B. das Licht beim Betreten oder Verlassen der Wohnung.

Amazon Echo

Die Echo Geräte dienen natürlich der Sprachsteuerung der Smart Home Komponenten. Dabei sind die Echo Geräte nicht direkt mit den Komponenten verbunden, sondern ausschließlich über den Cloud Connector von openHAB 2. Dies ermöglicht es, mehr Sicherheits ins Smart Home zu bekommen, da die Echo Geräte nicht im gleichen Netzwerk-Segment wie die Smart Home Komponenten sein müssen, um zu funktionieren.

VU+ SAT-Receiver

Den SAT Receiver habe ich in die Smart Home Infrastruktur eingebunden, um eine Sprachsteuerung zu ermöglichen. Aktuell kann ich das Gerät per Sprache ein-/ausschalten. Weitere Funktionen sind in Arbeit, allerdings wird z.B. die Steuerung der Lautstärke erschwert, weil ich nicht die Lautstärke der VU+ verwende, sondern die des angeschlossenen Verstärkers. Hier funktioniert das Zusammenspiel noch nicht optimal.